Marketing(psychologie)

Marketing ist keine instrumentalisierte wirtschaftliche Notwendigkeit, sondern ein auf die menschliche Psyche ausgerichtetes Instrument. Jedes Marketingtool will ausschließlich das menschliche Handeln beeinflussen. 25 Jahre Erfahrung im Marketing (wie Direktmarketing, Eventmarketing, klassische Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Vertrieb, Produktentwicklung, Preisgestaltung, Verkaufsförderung, Innovationsmanagement, und andere) haben bei DDDr. Karl Isak diese Erkenntnis geprägt. Marketing ist somit keine Ansammlung von verschiedenen Kompetenzfeldern, sondern ist ein gesamtheitliches Konzept!

Marketing ist für Karl Isak ein tief psychologisches Thema, das die Gefühlswelten wie auch das Unbewusste umfasst. Außerdem beweist die Neuropsychologie wie synaptische Strukturen sich durch gezielte Interventionen verändern und verfestigen können.

Isak nutzt diese Erkenntnisse sowohl für seine Tätigkeit im psychologischen Marketing als auch in der psychologisch-pädagogischen Arbeit, wo es z.B. um Lernerfolge geht. Aber auch bei der individuellen Bearbeitung von Neurosen geht es um das Marketing der einzelnen Person (Stichworte „Selbstwert“ und „Stärkenorientierung“. Isak hat diesen Themenkomplex auch wissenschaftlich aufgearbeitet und Forschungsergebnisse dazu veröffentlicht.

Marketing ist der Schlüssel zum unternehmerischen wie auch zum persönlichen Erfolg. Dabei ist Marketing nicht als isoliertes Tool zu verstehen, das Rezepte verspricht. Marketing ist ein komplexes Konstrukt, das Ordnung braucht. Marketing-Consulting gibt diese Ordnung und koordiniert die verschiedenen Instrumente des Marketings.

Die klassischen Instrumente Produkt-, Kommunikations-, Distributions- und Preispolitik werden heute meist isoliert betrachtet und in vielen Unternehmen durch eigene Abteilungen abgedeckt. Marketingabteilungen konzentrieren sich meist auf kommunikative Aspekte, die selbst viele Detailinstrumentarien bieten. So konzentrieren sich die Fachabteilungen auf ihre Aufgaben. Koordination und Übergreifendes bleiben immer mehr auf der Strecke. Marketing greift aber auch in Bereiche ein, die über die vier Hauptsegmente hinausgehen rechtliche Fragen oder logistische Lösungen sind nur zwei Beispiele, die Marketingrelevanz haben, ohne dass dies auf breiter Basis bewusst ist.

Isak sieht Marketing als holistisches Konzept, das weit mehr ist als nur rationale und pragmatische Tools. So reicht es auch nicht, die vier Hauptinstrumente zu managen, was aber schon ein erster Schritt des Marketings-Consultings darstellt. Isak sucht durch weitergehende Beratungen eine tiefer gehende Koordination herzustellen und sieht diese als kommunikative Aufgabe.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail