Sexualtherapie

Rund ein Drittel der Bevölkerung leidet unter mehr oder weniger großen sexuellen Problemen. Die Liste ist lang und reicht von erektiler Dysfunktion bis hin zu Orgasmusschwierigkeiten. Einen Überblick finden Sie in der Sonderausgabe von MeinDoktor 3-2010.

In seiner therapeutischen Arbeit ist Isak immer wieder bzw. fast immer auf das Thema Sexualität in unterschiedlichsten Formen gestoßen, so dass er dieses auch zu einen seiner Schwerpunktthemen machte. Mit der Gründung von ZeST, dem Zentrum für Sexualtherapie, hat er auch ein deutliches Zeichen dafür gesetzt, dass dieses Thema seinen berechtigten Freiraum innerhalb des therapeutischen Prozesses erhält.

weitere Infos: www.zest.at

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail